Wegener Lean. Die Vorteile.

LEAN-PROZESS

Perfekte Koordination der Projektpartner & effiziente Optimierung der Prozessabläufe

Im integralen Projektteam entwickeln wir für jedes einzelne Bauvorhaben einen transparenten Produktionsplan. Die Abläufe werden methodisch eng miteinander verknüpft. So können wir den gesamten Bauprozess ständig übersichtlich und entspannt verfolgen.

Vertrauen

Vertrauen

Perfekt eingespielte Projektteams

LEAN-Thinking

LEAN-Thinking

Vermeidung jeglicher Art von Verschwendung

Qualität

Qualität

hohe Fachkompetenz der geschulten Partnerfirmen

Kontinuität

Kontinuität

Routinierte Arbeitsabläufe

Termin- und Kostensicherheit

Termin- und Kostensicherheit

Durch gemeinschaftliche Planung im integralen Team ergibt sich ein vielfach verbesserter Produktionsplan, der realistisch, transparent und stabil ist.

Produktivität

Produktivität

Stabile Prozessreihenfolge ohne Kollisionen und Wartezeiten

Mehrwert

Mehrwert

Fertigstellungssicherheit bei hoher Fertigungsqualität

Verlässlichkeit

Verlässlichkeit

Bauprofis seit 1914

Reibungsloser Bauablauf

Reibungsloser Bauablauf

Abstimmung und Harmonisierung der Kapazitäten

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Null-Fehler-Prinzip (Kaizen)

Koordination

Koordination

Weniger Stress im Projektteam
PRODUKTIONSPROZESS

“Jedes ein Unikat.”

Dieser Slogan ist nicht nur unsere primäre Werbebotschaft, sondern der Grundsatz aller WEGENER-Bauvorhaben, egal ob Halle, Bürogebäude, Einfamilienhaus oder Wohnanlage.
Nach der Entwicklungs- und Genehmigungsphase stellt die Realisierung hohe Ansprüche an alle am Bau Beteiligten. Wechselnde Witterungseinflüsse, Lieferzeiten, komplizierte Detaillösungen und mehr als 20 am Bau beteiligte Gewerke führen im Bauablauf zu täglich wechselnden Anforderungen und stellen den Bauleiter als einzigen Gesamtprozesskoordinator vor stetig neue Herausforderungen.
Prominente Negativbeispiele wie der Flughafen in Berlin, die Elbphilharmonie in Hamburg oder „The Square“ in Frankfurt am Main belegen das hohe Fehlerpotential und verdeutlichen die Risiken eines herkömmlichen Bauablaufs. Immer wiederkehrende Probleme bei Bauprojekten sind mangelnde Qualität, Terminüberschreitung, Kostenexplosion und Unzufriedenheit aller Beteiligten. Es entsteht vielfach „Verschwendung“, durch fruchtlose und nicht wertschöpfende Tätigkeiten.
An diesem Punkt setzt der Wegener-Lean Produktionsprozess an. Durch die frühzeitige Einbindung aller am Bau beteiligter Gewerke und die Bildung eines „Projektteams“ wird der Bauprozess stringent strukturiert. Die gemeinschaftliche Planung in einem integralen Team führt zu einem deutlich optimierten, realistischen Produktionsplan mit hoher Transparenz. Ihren Ursprung hat die Idee „Lean Management“ in der Automobilindustrie. Hier sorgt Sie zwischenzeitlich für reibungslose Produktionsprozesse. In Anlehnung an die Erfolge der Automobilindustrie streben wir eine detaillierte Produktionsplanung an, mit dem Ziel, uns nach dem „Kaizen Prinzip“ kontinuierlich zu verbessern.
Zum Start eines neuen Bauvorhabens wird zunächst ein integrales Projektteam, bestehend aus den Verantwortlichen jedes Gewerkes gebildet und gemeinsam eine Gesamtprozessanalyse durchgeführt. Im nächsten Schritt wird ein Meilenstein- und Phasenplan erarbeitet, der auf eine Sechs-Wochen-Vorschau und schließlich auf eine wöchentliche Evaluations- und Planungsbesprechung herabgebrochen wird. Das Ziel ist es, auf diesem Wege auch komplexe Projekte von Beginn an für alle Beteiligten vorhersehbar zu strukturieren, Stress durch veränderte Terminschienen sowie unnötige Kosten zu vermeiden und somit die Produktivität und Kundenzufriedenheit zu steigern.
GESAMTPROZESSANALYSE

Das Verständnis der Bauaufgabe.

Gesamtprozessanalyse
Vor Baubeginn setzt sich das integrale Projektteam zusammen um ein gemeinsames Verständnis der anstehenden Bauaufgabe zu erarbeiten. In unserem Lean System ist es wichtig, dass alle beteiligten Personen gemeinschaftlich auf das Erreichen eines Ziels hinarbeiten.
Im Projektteam werden Engpassfaktoren identifiziert und „Einschränkungen“ eliminiert, beispielsweise Besonderheiten des Projektes wie Transportwege, Materialbedarf, mögliche Hindernisse, etc. Der bestmögliche Prozessablauf wird aus den Teilprozessen heraus erarbeitet und visualisiert.
MEILENSTEIN- UND PHASENPLAN

Meilensteine auf Kalenderwochenbasis.

Meilenstein-und-Phasenplan
In Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten werden Projektablauf und Arbeitsfluss kollaborativ von rechts nach links (Rückwärtsplanung nach dem „Pull-Prinzip“) definiert. Hier fließen bereits Vertragszeiten und Meilensteine ein, so das ein Produktionsplan auf Kalenderwochenbasis entsteht.
Unter den Gewerken werden Übergabekriterien und Erfüllungsbedingungen der Vorleistung ausführlich besprochen. So entstehen ein gegenseitiges Verständnis sowie eine selbstständige Absprache untereinander.
Wegener Taktplanung

Stabile Prozessreihenfolge

Taktplanung
Bei Bauvorhaben mit sich wiederholenden Einheiten (Studentenapartments, Reihenhäuser, etc.) arbeiten wir mit Taktvorgaben.

Während sich in der Produktion der stationären Industrie das Produkt von Station zu Station bewegt (Fließbandprinzip), bewegt sich auf unseren Baustellen die Produktionsstation durch das Produkt (Gebäude). Dieses Prinzip nennen wir „Gewerkezug“.

Für die einzelnen Tätigkeiten werden die Dauern identifiziert, daraus sinnvolle Züge gebildet und die Tätigkeitsdauern nivelliert.

Dadurch, dass die Gewerkezüge in der gleichen Geschwindigkeit durch das Projekt fahren, wird mehr Stabilität, Termintreue und dadurch vorhersehbare Resultate geschaffen.
6-WOCHEN-VORSCHAU

Planung auf Tagesbasis.

6-Wochen-Vorschau
In Ableitung vom Meilenstein- und Phasenplan werden die kommenden 6 Projektwochen auf Tagesbasis geplant. Jedes Gewerk plant auf den Tag genau, mit welcher Mitarbeiteranzahl in welchem Taktbereich gearbeitet wird. Wichtig ist dabei eine Hindernisfreiheit für die Tagesplanung herzustellen, so das für jedes Gewerk der bestmögliche Ablauf erreicht wird:
Zur Unterstützung dient der „Make-Ready-Wochenplan“ (MRW). Die 6WV wird wöchentlich um eine Woche ergänzt.
PEP-WOCHENMEETING

Wöchentliche Produktionsevaluations- und Planungsbesprechung

Aktionsplan
In Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten werden Projektablauf und Arbeitsfluss kollaborativ von rechts nach links (Rückwärtsplanung nach dem „Pull-Prinzip“) definiert. Hier fließen bereits Vertragszeiten und Meilensteine ein, so das ein Produktionsplan auf Kalenderwochenbasis entsteht.
Unter den Gewerken werden Übergabekriterien und Erfüllungsbedingungen der Vorleistung ausführlich besprochen. So entstehen ein gegenseitiges Verständnis sowie eine selbstständige Absprache untereinander.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Jürgen Wegener
Dipl.-Ing.

Wegener Bauunternehmen GmbH & Co. KG
Hübelstr. 19
33165 Lichtenau-Henglarn

    Rohbau

    Als langfristig denkender Bauherr legen Sie größten Wert auf eine fachgerechte und zuverlässige Umsetzung aller Rohbauarbeiten.

    Schlüsselfertiger Bau

    Wegener bietet Ihnen mit ihren Partnern eine erstklassige Beratung, Planung und Ausführung Ihres persönlichen Lebenstraumes.

    Gewerbebau | Industrie | Landwirtschaft

    Im Zusammenwirken der Baustoffe Beton, Stahl und Holz eröffnen sich vielfältigste Ausführungs- und Nutzungsvarianten.
    Aktuelles

    Neues aus der Welt von Wegener